Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Installation „Besuch im Messingwerk”

5. September

Das Institut für Neue Soziale Plastik rückt einen der ersten Orte der Hachschara-Bewegung in den Fokus: Im Industriegut der bedeutenden Hirsch Kupfer- und Messingwerke bei Eberswalde bereiteten sich wohl ab 1917/1918 jüdische Jugendliche für den Aufbau eines neuen demokratischen Gemeinwesens in Erez Israel vor. Die Ton Installation „Besuch im Messingwerk” macht den Kern des weitläufigen ehemaligen Fabrikgeländes zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder zugänglich. Gleichzeitig findet im Projektgarten der Villa Hirsch das Sommerfest des Instituts für Neue Soziale Plastik und der Bürgerstiftung Barnim-Uckermark statt, mit dem jüdischen Puppentheater Bubales (14:30 Uhr) und einem Konzert des jüdischen Troubadours Daniel Kahn (17:30 Uhr). 
 
Die Installation und der Projektgarten „Hachschara for a better future” sind Teil des mehrjährigen Projekts „Chasak! Gegen Antisemitismus im ländlichen Raum“, das im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird. Junge Erwachsene aus Eberswalde und anderen Teilen Brandenburgs nähern sich kreativ verschiedenen Biografien, Orten jüdischer Selbstorganisation und jüdischer Migrationsgeschichte an. „Besuch im Messingwerk” ist Teil des längerfristigen Parcours des Instituts für Neue Soziale Plastik, um die Erinnerungs- & Bildungslandschaft Messingwerk zu etablieren.
 
Die 3-Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie gelten. Bei Interesse bitten wir wegen Zugangsbeschränkungen zum Innenraum der ehem. Werkhalle um eine Voranmeldung unter: info@neue-soziale-plastik.org 

Details

Datum:
5. September
Kategorie:
Veranstaltung Website anzeigen

Veranstalter

Institut für Neue Soziale Plastik e.V.

Veranstaltungsort

Villa Hirsch, Messingwerk bei Eberswalde